News
Laden...
Montag, 4. April 2016

Model 3: Newsupdate zum kommenden Mittelklassewagen von Tesla.

In der vergangenen Nacht gab Musk weitere Einzelheiten zum Model 3 bekannt.                    (Bild:©AP )
Die Presentation des Model 3 im Design Studio in Hawthorne in der vergangenen Woche ließ viele viele Fragen offen. In der letzten Nacht legte Tesla Chef Musk nun nach.

Mittlerweile hat Tesla 276 000 Reservierungen für das Model 3 entgegengenommen. Dies nam Tesla Chef Elon Musk zum Anlass, sich erneut zu dem kommenden Modell zu äußern.

In der vergangenen Nacht brach ein regelrechter “tweetstorm” los, wobei Musk  viele Informationen für die warteten Fans bereit hielt.

Er dankte nochmals allen Fans/ Reservierern für das Model 3 für das geschenkte Vertrauen und das Vertrauen in Tesla.
Danach wurden folgende Informationen bekannt gegeben.

- Die Basisversion des Model 3 wird serienmäßig mit Heckantrieb kommen.
- Produktionsbeginn für die Mittelklasse Limousine wird aufgund der                    übervollen Auftragsbücher wahrscheinlich eher starten als geplant.
-Die Auslieferung wird nun nach geografischen Gesichtspunkten durchgeführt.
 So werden die ersten Fahrzeuge wenige hundert Meilen rund um das Werk
 Fremount ausgeliefert. Somit will Tesla sicherstellen, dass bei Produktionsstart
 auftretende Probleme schnellstmöglich beseitigt werden können.
- Der Innenraum wird in einigen Details modifiziert. Das Grundkonzept mit dem
  Zentraldisplay wird aber beibehalten. Zusätzlich soll ein HUD (Haed Up
  Display) alle relevanten Fahrdaten in das Sichtfeld des Fahrers bringen.
- Das Lenkrad wird nochmals überarbeitet. Bei einer nicht näher beschriebenen
  Ausstattungsvariante könnte sogar ein U-förmiger Volant zum Einsatz kommen.
- Die Rücksitze werden umklappbar sein. So soll ein Fahrrad in das Model 3
  passen.
- Das Aussendesign ist zu großen Teilen Seriennah. Lediglich die Front könnte
  Veränderungen am der " Nase" erfahren.
- Der Luftwiederstand ist bei dem Model 3 auf 0,21 gegenüber zu Model S und X
  mit 0,24 nochmals deutlich gesenkt worden.
- Allradantrieb wird weniger als 5000 Dollar Aufpreis kosten.
- Optional können eine eine mattschwarze Lackierung, eine Anhängerkupplung
  und ein " vegan interior" gewählt werden.

Weitere Informationen will Musk in der nächsten Zeit bekannt geben.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen